Presse | Links | Referenzen

Links zu Veröffentlichungen Stellas Arbeiten | öffentliche Auftritte

Exponate in der BND Ausstellung:
Im Besucherzentrum des Bundesnachrichtendienstes befinden sich seit kurzem Aquarelle von Stella Schiffczyk.
Die Arbeiten entstanden in ihrem Langzeitprojekt im NSA-Untersuchungsausschuss. 2,5 Jahre dokumentierte sie zeichnerisch die ZeugInnen vor dem Ausschuss, da Fotografieren verboten war.
Tagesaktuell erschienen die Zeichnungen jeweils bei netzpolitik.org, deren RedakteurInnen die Ausschüsse protokollierten.

arte Interview in „Schattenwelt BND“ – eine Dokumentation

Bebilderung für diverse Veröffentlichungen auf heise.de von Stefan Krempl – beispielhaft ein Artikel
„Geheimakte BND & NSA: Achtung, Freund hört mit“

Illustrationen auf netzpolitik.org aus dem NSA-Untersuchungsausschuss. Diverse Veröffentlichungen von Anna Biselli und Andre Meister – beispielhaft ein Artikel

Illustartion für zeit online: „Der Geheimhalter“ von Kai Biermann

Illustration für stern online „Der Wolff des Kanzleramts“ von Larissa Schwedes & Lutz Kinkel

Plakatausstellungen auf der re:publica zum
1. Untersuchungsausschuss in den Jahren 2019, 2017, 2016

Chaos Communication Congress 34C3 „Die Lauschprogramme der Geheimdienste“
Vortrag von Hans Christian Ströbele (Grüne) und Constanze Kurz (Sprecherin des CCC) | 2018
mit Aquarellen aus dem NSA-Untersuchungsausschuss von Stella Schiffczyk

Chaos Communication Congress 32C3 Lesung zum Untersuchungsausschuss | 2015
„Grundrechte gelten nicht im Weltall!“
Illustartionen der ZeugInnen und Abgeordneten von Stella Schiffczyk

Livesendung beim Chaos Communication Cogress 2015 (32c3) von Technische Aufklärung, dem Podcast zum NSA-Untersuchungsausschuss.
Moderation/Leitung: Felix Betzin & Jonas Schönfelder | Gäste: Anna Biselli (netzpolitik.org), Kai Biermann (Zeit online), Daniel Lücking (online Journalist), CBass, Stella Schiffczyk (Veith Yäger).

Artikel in der WELT “Unikate und Emotionen”

Portfolio on PAGE

Schmuckunikate von Veith Yäger

Schreibe einen Kommentar