Plakat-Editionen

zeugen_minis

Plakat-Edition No III zum 33c3

Wie bringt eine Entdeckung von fragwürdigen Selektoren Nachrichtendienste in Erklärungsnot? Wie werden Metadaten zu perfidem Kanonenfutter im Geheimen Drohnenkrieg? Warum sind Politiker und Industrie als Selektoren widerrechtlich aktiv geschaltet?

Die Snowden-Leaks haben die Aufarbeitung und Recherche in Gang gebracht; seit dem Frühjahr 2014 hat der Deutsche Bundestag einen Untersuchungsausschuss zur NSA-Affäre eingesetzt. Der Ausschuss ist nun dabei, die Hintergründe der Ausspähungen durch ausländische Geheimdienste in Deutschland aufzuklären.

Während der Zeugenanhörungen im Untersuchungsausschuss entstanden Illustrationen, aus denen ich aus Anlass der re:publica 2016 nach dem Chaos Communication Congress 2015 (32c3) die zweite Plakatedition gestaltet habe. Die Informationen dazu stammen von netzpolitik.org (Liveblog aus dem Auschuss), Technische Aufklärung (dem Podcast zum NSA-Untersuchungsausschuss) und eigenen Mitschriften.

Bei Interesse an den Plakaten und näheren Informationen wenden Sie sich gerne an mich sfs@veith-yaeger.de

Minis_II_republica

Plakat-Edition N° II zur re:publica 2016

20160513_110413

Close up: Best of Monika Genkowa

20160513_110559

Close up: Farbpalette

20160513_110152

Close up: mit freundlicher Unterstützung vom Buntes Nachrichtendings

IMG_20160502_225145

Foto von Chris Piallat

Minis

Plakat-Edition N° I zum Chaos Communication Congress 2015

20160116_102708 Kopie

Close up Edition N° I

Schreibe einen Kommentar